Krav Maga Kinder: Was lernen die Kleinen beim Krav Maga?

Ein Mann macht einen Roundhouse-Kick am Strand

Krav Maga Training gibt es nicht nur für Erwachsene, sondern auch für Kinder und Jugendliche. In diesem Artikel erkläre ich Dir, wie sich das Kindertraining unterscheidet und was die Kleinen dort lernen.

Fast täglich erscheinen Berichte über Gewalt an Schulen und auf der Straße. Meistens trifft es einzelne Schüler, die von Stärkeren gemobbt, drangsaliert oder erpresst werden. Die Folgen sind Angst und ein Gefühl der Wehrlosigkeit bei den Kindern.

Krav Maga*  für Kinder hilft Kindern dabei, selbstbewusster zu werden und sich in brenzligen Situationen zu verteidigen.

In diesem Artikel erkläre ich Dir alles über das Krav Maga Kinder Training – basierend auf meinen Erfahrungen aus über 7 Jahren Krav Maga.

Ziele des Trainings für Kinder

Das sind die Ziele beim Kindertraining im Überblick:

  • Das Selbstbewusstsein der Kinder stärken
  • Die Wahrnehmung der Kinder für entstehende Konflikte verbessern
  • Verhaltensregeln für schwierige Situationen aufzeigen

„Kleine Kinder haben gegen Erwachsene sowieso keine Chance, also ist Selbstverteidigungstraining für Kinder sinnlos.“

Diesen oder einen ähnlichen Satz hört man öfters. 

Aber: Beim Training für Kinder geht es nicht darum, aus ihnen kleine Kampfmaschinen zu machen, die sich selbst gegen Erwachsene immer durchsetzen können. Es geht lediglich darum, Kindern ein gesundes Selbstbewusstsein beizubringen. 

Kinder sollen KEIN leichtes Opfer von Gewalt sein, sondern sich so gut es geht verteidigen, damit der Angreifer von ihnen ablässt und sich ein leichteres Opfer sucht.

Das Training schult die Wahrnehmung für entstehende Konflikte und gibt ihnen Verhaltensregeln an die Hand, wie sie in bestimmten Situationen reagieren können.

Was lernen die Kinder im Training?

  • Viel lautes Schreien
  • Schlag- und Tritttraining
  • Taktisches Verhalten in Konfliktsituationen
  • Befreiungstechniken

Welche Ausrüstung benötigen die Kinder?

Für das Training benötigen die Kinder klassische Sportkleidung*; also Sportschuhe, Hose und T-Shirt. Zudem benötigen sie einen Tiefschutz, um damit ihren Unterleib vor Schlägen und Tritten zu schützen.

Ein guter Tiefschutz sollte robust und angenehm zu Tragen sein. 

Es gibt spezielle Tiefschützer für Kinder, die in kleineren Größen erhältlich sind, als die Modelle für Erwachsene.

Fazit

Krav Maga Kinder Training ist ein toller Sport für Jungs und Mädchen. Sie lernen dabei, sich in brenzligen Situationen angemessen zu erhalten und sich verteidigen zu können. Das Ganze ist dabei stets spaßig und spielerisch.

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn Du auf solch einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von Amazon eine kleine Provision. Für Dich bleibt der Preis genau gleich.

Krav Maga Training: Ablauf – Warm-up, Techniken und Stress-Drill

Zwei Boxer beim Training

Ich zeige Dir den Aufbau eines Krav Maga Trainings und erkläre Dir den Sinn der einzelnen Elemente.

Beim Krav Maga*  Training lernt man, sich in brenzligen Situationen gegen Angriffe zu verteidigen. Das Training ist körperlich anspruchsvoll und verbessert daher auch die eigene Fitness. 

Aber wie ist ein Krav Maga Training aufgebaut und was sind dessen Ziele? In diesem Artikel gehe ich detailliert auf den Ablauf und die Elemente des Trainings ein – basierend aus meinen Erfahrungen aus über 7 Jahren regelmäßigem Training.

Was sind die Ziele des Krav Maga Trainings?

Hier ein kurzer Überblick über die Ziele des Trainings:

  • Lernen, sich zu verteidigen – auch unter Stress
  • Körperlich fitter werden
  • Selbstbewusster werden

Trainingsablauf

Warm-up

Beim Warm-up geht es darum, den Körper „hochzufahren“ und auf die physische Anstrengung vorzubereiten. Damit schützt Du deinen Körper vor Verletzungen.

Außerdem ist das Warm-up meist sehr anstrengend und beinhaltet viele Burpees. Liegestütze, Kniebeugen usw.

Gegen Ende des Warm-ups sind alle Muskelgruppen durch Kraft- und Ausdauerübungen aktiviert.

Technik-Training

Ziel des Technik-Trainings, welches den größten Part einnimmt, ist das Erlernen der Techniken. Meist macht der Instruktor die Techniken vor und Du machst sie dann zusammen mit deinem Trainingspartner nach. Dabei kontrolliert der Instruktor stets, dass Ihr die Technik korrekt ausführt.

Das Technik-Training ist bewusst meist eher statisch. Es geht hierbei vorrangig um das Einstudieren der Bewegungsabläufe. Das Abrufen und Ausführen dieser Techniken in dynamischen Situationen und unter Stress ist Teil des Stress-Drills.

(Sparring)

Sparring, also Trainingskämpfe mit Mundschutz und Boxhandschuhen, gibt es nicht in allen Krav Maga Schulen. Das Sparring kommt aus dem Boxen. 

Stress-Drill

Der Stress-Drill macht das Krav Maga Training einzigartig. Hierbei geht es darum, den Puls durch anstrengende Übungen in die Höhe zu treiben, um dadurch eine echte Stresssituation zu simulieren. Nachdem der Puls in die Höhe getrieben wurde, müssen die Techniken aus dem Training ausgeführt werden, wobei der Trainingspartner den Angreifer darstellt.

Cool-down

Beim Cool-down wird der Körper „runtergefahren“. Meistens funktioniert das mit Hilfe von Dehnübungen.

Was benötige ich für das Training?

Für das Training benötigst du neben klassischer Sportkleidung vor allen Dingen einen Tiefschutz, um damit deinen Unterleib vor Schlägen und Tritten zu schützen.

Ein guter Tiefschutz sollte robust und angenehm zu Tragen sein. 

Angebot
ShockDoctor Tiefschütz mit Ultra Carbon Flex Cup*
NOCH MEHR KOMFORT DANK DEM MICRO-KNIT TAILLENBAND; ENTHÄLT EINEN SUPPORTER UND EINEN CUP
24,03 €

Auch MMA- oder Boxhandschuhe* , Unterarmschützer usw. sind wichtig. Du interessierst dich für die Ausrüstung, die man beim Krav Maga Training benötigt? In diesem ausführlichen Guide habe ich alles genau beschrieben und verschiedene Modelle miteinander verglichen.

Neben Schutzausrüstung benötigt man für das Training natürlich auch Schlagpolster, Pratzen und Trainingswaffen. Meist hält das Trainingscenter dieses Equipment für Euch bereit.

Wie kann ich das Training erweitern?

Krav Maga Bücher und Lehrfilme können das Training perfekt unterstützen und ergänzen. Auch dann, wenn du kein Trainingscenter in Deiner Nähe hast, können Bücher oder Videos Dir einen guten Eindruck von Krav Maga vermitteln.

Sie zeigen Dir die korrekte Ausführung der Techniken und deren Einzelheiten. Außerdem bieten sie oft auch einen Einblick in die Geschichte des Krav Maga. 

„How to defend yourself against armed assault“ von Eyal Yanilov und Imi Lichtenfeld ist eines der ersten und bekanntesten Bücher über Krav Maga.

Es zeigt fast alle Techniken des Krav Maga zur Abwehr von bewaffneten Angriffen und Bedrohungen, egal ob mit dem Messer, Stock oder Schusswaffen. 

Krav Maga: How to Defend Yourself Against Armed Assault*
Sde-Or (Litchenfeld), Imi (Autor); 256 Seiten - 17.05.2001 (Veröffentlichungsdatum) - Dekel Publishing House (Herausgeber)
15,95 €

Fazit

Das Krav Maga Training unterscheidet sich durchaus von klassischen Kampfsport-Trainings, vor allem durch die Stress-Drills und vielen Fitness-Übungen. Für das Training benötigst du auf jeden Fall einen Tiefschutz* , um deinen Unterleib angemessen zu schützen!

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn Du auf solch einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von Amazon eine kleine Provision. Für Dich bleibt der Preis genau gleich.

Krav Maga lernen: Das musst du wissen! – Ausführlicher Guide

Krav Maga Bücher

Der große Ratgeber fürs Krav Maga lernen: Überblick, Dauer, Techniken, Ausrüstung, Gürtel, Verbände und vieles mehr. Kann man Krav Maga auch von zuhause aus lernen?

Krav Maga*  ist heutzutage weltweit bekannt.

Auch in Deutschland trainieren immer mehr Menschen das israelische Nahkampfsystem, um sich fit zu halten und in brenzligen Situationen verteidigen zu können.
Daher gibt es auch immer mehr Schulen und Verbände, die Krav Maga Kurse anbieten.

Doch wie effektiv ist Krav Maga wirklich? Welche Ausrüstung benötigt man fürs Training? Und gibt es Gürtel, wie bei asiatischen Kampfsportarten?

In diesem Artikel liefere ich dir einen genauen Überblick, über alles was du wissen musst – basierend auf meinen Erfahrungen und meinem Wissen aus über 7 Jahren regelmäßigem Training.

Überblick: Was ist Krav Maga?

Hier zeige ich Dir zu allererst einmal die Grundlagen, damit du dir einen Überblick schaffen kannst.

NamensherkunftKrav Maga ist hebräisch und bedeutet übersetzt Kontaktkampf.
EntstehungKrav Maga entstand in der Zeit nach dem zweiten Weltkrieg. Imrich („Imi“) Lichtenfeld unterrichtete Krav Maga ab 1948 in der israelischen Armee und gilt als Begründer des Systems.  
TechnikenKrav Maga basiert im Kern auf boxerischen und ringerischen Techniken. Es gibt u. a. Schlag-, und Tritttechniken, sowie Verteidigungen gegen bewaffnete Angreifer.
BesonderheitenKrav Maga ist sehr effektiv und praxistauglich. Die Techniken sind simpel und einfach zu erlernen. 
Auf schnörkelige Techniken, wie bei vielen asiatischen Kampfsportarten, wird daher bewusst verzichtet.

Wer kann Krav Maga lernen?

Jeder kann Krav Maga erlernen. 

Im Krav Maga werden bevorzugt Schwachstellen des Gegners angegriffen, wie z. B. der Genitalbereich. Dadurch haben auch kleinere und schwächere Leute eine Chance, sich gegen körperlich überlegene Angreifer zu verteidigen.

Das Selbstverteidigungssystem ist somit für Männer und Frauen aller Altersklassen geeignet.

Auch Jugendliche, Kinder und sogar Senioren können die Methodik nutzen, um ihr eigenes Selbstbewusstsein zu stärken und sich im Notfall zur Wehr zu setzen. 

In den USA wird Krav Maga Training gern zur Verbesserung der körperlichen Fitness eingesetzt. Eine gewisse körperliche Fitness stellt also eine Grundvoraussetzung dar.

Wie lange dauert es, bis ich mich mit Krav Maga effektiv verteidigen kann?

Krav Maga ist sehr schnell zu erlernen.

Schon nach wenigen Monaten wirst du die Basics beherrschen, um dich gegen viele Angriffe verteidigen zu können.

Hierbei sind weniger die einzelnen Techniken, sondern viel mehr das richtige Mindset wichtig, denn durch das regelmäßige Training erlangst du ein nie dagewesenes Selbstvertrauen.

Welche Ausrüstung benötigst Du fürs Krav Maga Training?

Krav Maga ist grundsätzlich darauf ausgelegt, alltagstauglich zu sein. Daher trainiert man in der Regel in gewöhnlichen Sportklamotten. Du benötigst also vorerst nur T-Shirt, Hose und Schuhe. 

Für realistisches Training gehört ein Tiefschutz, sowohl für Männer als auch Frauen, allerdings zur absoluten Grundausstattung. Der Tiefschutz schützt deinen Unterleib vor Verletzungen und ermöglicht praxisnahes Training.

Angebot
ShockDoctor Tiefschütz mit Ultra Carbon Flex Cup*
Hochwertiger Tiefschutz für's Kampfsporttraining. Die seitlichen Bereiche des Cups sind sehr flexibel, während in der Mitte ein Carbonschild sitzt, um perfekten Schutz der empfindlichen Körperbereiche zu gewährleisten.

In diesem Artikel gehe ich detailliert auf das benötigte Equipment und Schutzausrüstung fürs Training ein.

Welche Techniken gibt es?

Krav Maga besteht aus vielen simplen und leicht zu erlernenden Techniken. 

Hierzu gehören vor allem:

  • Schlag- und Tritttechniken
  • Hebeltechniken
  • 360-Grad Abwehr (Outside Defense)
  • Inside Defense gegen gerade Angriffe zum Körper (z. B. Schläge und Tritte)
  • Verteidigungen gegen Würgen, Umklammerungen usw.
  • Abwehr gegen Messerbedrohungen und Messerangriffe
  • Abwehr gegen Stockangriffe
  • Verteidigung gegen Pistolenbedrohungen
  • Bodenkampf

Eine Besonderheit des Krav Maga ist, dass diese Techniken nicht nur statisch, sondern auch unter Stress trainiert werden. Dadurch soll die Anspannung bei einem echten Angriff simuliert werden.

Kann man Krav Maga auch von zuhause aus lernen?

Richtiges Training funktioniert nur mit Trainingspartnern und vor allen Dingen mit einem Trainer/Instruktor. Krav Maga alleine von zuhause aus zu lernen ist also nicht möglich.

Es gibt allerdings durchaus Möglichkeiten, das Training vor Ort durch Lehrvideos oder Bücher zu ergänzen. 

Bücher zeigen Dir die perfekte Ausführung der Techniken und deren Einzelheiten und erlauben Dir einen Einblick in die Geschichte des Krav Maga.

Krav Maga: Abwehr bewaffneter Angriffe*
Eines der ersten Bücher über Krav Maga. Geschrieben von Eyal Yanilov und Imrich Lichtenfeld. Insgesamt 256 Seiten.

Ich habe einen ausführlichen Artikel geschrieben, in dem ich viele verschiedene Krav Maga Bücher miteinander vergleiche. Hier gelangst Du zu dem Artikel.

Welche Krav Maga Verbände gibt es?

Es gibt mittlerweile eine Vielzahl an großen Krav Maga Verbänden mit Trainings-Standorten in Deutschland. Aber auch etliche kleinere Organisationen sind reichlich vertreten.

Hier einmal die bekanntesten Verbände:

  • International Krav Maga Federation (IKMF) – Die älteste internationale KM-Organisation, 1996 in Israel gegründet.
  • Krav Maga Global (KMG) – Der Verband von Eyal Yanilov, einem der bekanntesten Krav Maga Instruktoren der Welt.
  • Krav Maga Defcon – Einer der ersten deutschen Verbände, vor allem im Süden Deutschlands verbreitet.
  • Krav Maga Union – Entstand aus einer Abspaltung von Krav Maga Defcon.
  • Krav Maga Streetdefence – Der Verband von Michael Rüppel aus NRW.

Gibt es Gürtel oder andere Graduierungen?

In vielen deutschen Krav Maga Verbänden gibt es keine Gürtel oder Graduierungen. 

Einige der großen Organisationen, wie die IKMF und KMG, bieten jedoch Level-Prüfungen an und verleihen dabei farbige Patches, die man auf die Hose aufnähen kann. Hierbei gibt es folgende Stufen:

  • Practitioner Level 1–5 (gelber bis grüner Gürtel)
  • Graduate Level 1–5 (grüner bis brauner Gürtel)
  • Expert Level 1–5 (schwarzer Gürtel)
  • Master Level 1–3

Welche Alternativen zu Krav Maga gibt es?

Leider gibt es nicht in jeder Stadt Krav Maga Kurse. Was eignet sich also als Alternative?

Da Krav Maga im Kern aus boxerischen und ringerischen Techniken besteht, kommen vor allem klassische Kampfsportarten wie (Kick-)Boxen in Frage. 

Wer eine klassische deutsches Selbstverteidigungssystem erlernen möchte, kann Ju-Jutsu trainieren. Ju-Jutsu wurde in den 1960er Jahren gegründet und besteht aus Techniken des Aikido, Judo und Karate und wurde in der Vergangenheit vor allem von der Polizei gelernt. Es ist allerdings weit weniger praxistauglich als Krav Maga.

Fazit

Krav Maga ist sicher eines der besten Selbstverteidigungssysteme der Welt. Die simplen und dennoch effektiven Techniken können von Jedermann und Jederfrau erlernt werden. Das Training ist anstrengend und steigert dadurch nicht nur das Selbstvertrauen, sondern auch die körperliche Fitness.

Als Alternativen zu Krav Maga sind vor allem klassische boxerische Kampfsportarten oder Ju-Jutsu interessant.

Für das Training benötigst Du einen Tiefschutz*  , um deinen Unterleib zu schützen.

Wer sein Krav Maga Training ergänzen möchte, kann dies anhand von Büchern*  und Lehrfilmen tun.

Viel Spaß beim Training!

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn Du auf solch einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von Amazon eine kleine Provision. Für Dich bleibt der Preis genau gleich.